Freistadt


In einem bemerkenswerten Buch aus dem Salzburger „Verlag Anton Pustet“ porträtieren Otto Ruhsam und Christian Hofstadler die Mühlviertler Stadt Freistadt mit kenntnisreichen Texten und prachtvollen großformatigen Bildern. Die Autoren beschränken sich mit dem Buch jedoch nicht auf die Darstellung des oberflächlich Sichtbaren. Hinter den altehrwürdigen Fassaden der schmucken Bürgerhäuser verstecken sich zahlreiche Geheimnisse, die Ruhsam und Hofstadler behutsam lüften. So nehmen sie den Leser und Betrachter mit auf einen Rundgang durch dunkle und geheimnisvolle Rundgewölbe unter den Bauwerken, steigen über schmale und winkelige Stiegen und Gänge zu den Wohnräumen der Bürgerhäuser auf und werfen auf dem Weg dorthin auch einen Blick auf manchen Arkadenhof. Von nicht frei zugänglichen Kellern zu Dachböden, privaten Wohnungen bis zu Hinterhöfen, die Autoren spüren auf vielfältige Weise den wenig bekannten Seiten Freistadts nach und ergänzen die Blicke auf das öffentliche Baujuwel durch Einblicke und Geschichten.

Wer sich mit den beiden Autoren auf historische und kunsthistorische Spurensuche in Freistadt begibt, wird die außergewöhnliche und kulturgeschichtlich reiche Stadt mit ganz neuen Augen erleben und dabei viel Wissenswertes, Spannendes und Neues erfahren. Die prachtvollen Bilder und die hochwertige Aufmachung ergänzen die kenntnisreiche Darstellung und machen aus dem vorliegenden Band eine wertvolle Hommage an eine der schönsten Städte Österreichs.